Nistkästen in Kölner Dom Optik

Der Kölner Dom

  • Mithilfe einer Schablone den Dom auf das Holz gezeichnet.
  • Den Dom mit der Stichsäge ausgesägt.
  • Die Teile mit dem Exzenterschleifer geschliffen und die Kanten per Hand gebrochen.
  • Die Mitte markiert um ein Einflugloch zu Bohren.
  • Dann mit der Standbohrmaschine ein Loch für den Eingang gebohrt.

koelnerdom 1

 

Das Kästchen

  • Die Teile für das Kästchen hat die Frau Kroymann an der Formatkreissäge für mich zu Recht gesägt.
  • Die Teile geschliffen und die Kanten gebrochen.
  • Stellen, an denen die Schrauben hinkommen markiert.
  • Mit der Bohrmaschine die Löcher vorgebohrt.
  • Dann alle vier Seiten mit den Schrauben befestigt.
  • Hinten den Deckel mit zwei kleinen Schrauben und einem Haken zum Öffnen und Schließen befestigt

koelnerdom 2

 

Zum Schluss

  • Den Dom an das Kästchen geschraubt.
  • Die Dome in verschiedenen bunten Farben lackiert.
  • Die Kästchen einheitlich in braun lackiert.

koelnerdom 3

 

Text von M. W. Teilnehmerin NEUE PFADE
Fotos NEUE PFADE Anleiter

Nistkästen, Fledermauskästen und Insektenhotel

Geschrieben von Timo Hoffmann

Über die Wintermonate hinweg liegt ein Schwerpunkt unserer Projektarbeit auf der Umsetzung von Holzarbeiten. Schöne Beispiele sind der Bau von Nistkästen unterschiedlicher Größe und Insektenhotels. Diese Arbeiten sind auch Teil des Projektes Schwesternpark und wurden durch die HIT-Umweltstiftung mit einer Spende unterstützt.
Auch hier herzlichen Dank!

 

Vogelhaus Bild 1

Vogelhaus Bild 2

Vogelhaus Bild 3

Vogelhaus Bild 4

Vogelhaus Bild 5


 

Schwesternpark

Geschrieben von Jürgen Herling

Die Arbeiten im Schwesternpark laufen ganzjährig. Wir haben von der Hit-Umweltstiftung eine Spende für die Anpflanzung „Alter Obstsorten erhalten. Damit konnten wir notwendige Ergänzungs- und Neupflanzungen auf den Streuobstwiesen durchführen. Herzlichen Dank! Nunmehr wird das Herbstlaub entfernt und der Schnitt der Obstbäume steht an.

 Schwesternpark Bild 1

 

Schwesternpark Bild 2


 

Bänke im Stadtgebiet

Geschrieben von Jürgen Herling

Nach kurzer Winterpause sind wir auch wieder in unser „Bankgeschäft" eingestiegen und haben mit der Renovierung von öffentlichen Sitzbänken in der Kernstadt, in unseren Randgemeinden und auf Friedhöfen begonnen.

baenke Bild 1

baenke Bild 2

baenke Bild 3

 


 

Let's Clean Up Europe 2018

Geschrieben von Jürgen Herling

Wieder sammeln tausende Bürger in Deutschland Müll ein und wie die Jahre zuvor waren wir mit unseren Teilnehmernlnnen dabei. Unter dem Motto „Levs Clean up Europe" findet europaweit zwischen März und Mai eine große Aufräumaktion statt. Die Städt Rheinbach beteiligt sich jährlich an dieser Aktion und hat neben Vereinen, Schulen und Kindergärten auch die NEUE PFADE wieder um Mithilfe gebeten.

 LcuE Bild 1

Diesem Wunsch kamen wir natürlich gerne nach und haben, trotz widriger Wetterumstände, an mehreren Stellen im Stadtgebiet den Müll aufgesammelt. Unsere Stationen waren der Stadtpark, Landwirtschaftswege zwischen Rheinbach und Wormersdorf, die Zufahrt zur Tomburg und der Parkplatz Steinbruch hinter dem Waldhotel.

 LcuE Bild 2

Leider hat sich einmal mehr die Sammlung gelohnt und wir haben einen Anhänger voll mit Müll bei unserem Rheinbacher Betriebshof abgegeben.

 LcuE Bild 3


 

Weitere Beiträge ...

Seite 1 von 2